vergrößernverkleinern
Huub Stevens übernimmt den VfB Stuttgart erneut

Stuttgarts neuer Trainer Huub Stevens hat vor seinem Einstand in Freiburg erklärt, wie er das Schlusslicht wieder nach oben führen will

"Wir versuchen mit Einzelgesprächen an die Spieler heranzukommen und ihnen im Training Spaß zu vermitteln", erklärte der Niederländer, "ich setze den Hebel an mentalen und taktischen Dingen an. Es geht um die Abstimmung zwischen Offensive und Defensive, um Balance auf dem Platz."

Er zog auch Vergleiche zu seiner ersten Rettungsmission bei den Schwaben, die er in der vergangenen Saison erfolgreich abschloss.

"Die mentale Situation beim letzten Mal war extremer und es war nicht mehr so viel Zeit", sagte Stevens.

Über die Torwartentscheidung zwischen Thorsten Kirschbaum und Sven Ulreich wollte sich der Rückkehrer nicht äußern.

"Ich stehe nicht im Tor. Auch Torwarttrainer Andreas Menger wird in den Entscheidungsprozess einbezogen", sagte der 60-Jährige.

Für das Spiel in Freiburg (Fr. ab 20 Uhr im LIVETICKER und bei SPORT1.fm) hat Stevens schon eine klare Marschroute. "Wir wollen in Freiburg auf unsere eigenen Qualitäten hervorbringen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel