vergrößernverkleinern
Uli Hoeneß war von 2009 bis 2013 Präsident des FC Bayern München
Uli Hoeneß war von 2009 bis 2014 Präsident des FC Bayern München

Von Christian Ortlepp und Franz Münchinger

Der FC Bayern München ist weltweit die Nummer 1 - bei den Mitgliedern. Dies wird der deutsche Rekordmeister nach SPORT1-Informationen am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung erklären.

Die Bayern haben demnach den bisherigen Rekordhalter Benfica Lissabon überholt. Der portugiesische Traditionsverein kam bei der letzten Zählung in diesem Februar auf rund 224.000 Mitglieder, der FCB hatte bei der letzten Hauptversammlung im November 2013 die Zahl der eingetragenen Mitglieder mit 217.000 angegeben.

Nun dürften die Münchner Benfica mit rund 250.000 Mitgliedern deutlich abgehängt haben. Damit würde einer der größten Wünsche von Ex-Präsident Uli Hoeneß in Erfüllung gehen, der seinen Klub immer zum größten Verein der Welt machen wollte.

Hinter Bayern und Benfica folgen schon deutlich abgeschlagen der FC Barcelona (rund 177.000 Mitglieder) und dann die beiden Revierrivalen Schalke 04 (130.000/März 2014) und Borussia Dortmund (115.000/November 2014).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel