Der frühere Schalke-Manager Andreas Müller hat sich hinter den in die Kritik geratenen Sportvorstand Horst Heldt gestellt.

"Es ist wichtig, dass die Verantwortlichen Ruhe bewahren und innerhalb des Klubs den handelnden Personen, gerade im sportlichen Bereich, Rückendeckung geben. Horst Heldt hat über Jahre hinweg nicht nur auf Schalke, sondern auch in Stuttgart einen sehr guten Job gemacht", sagte Müller bei "Sky".

Nach dem 0:5 in der Champions League gegen den FC Chelsea vom vergangenen Dienstag war die Kritik an Heldt lauter geworden.

Unter anderem wird dem früheren Profi eine schlechte Personalpolitik vorgeworfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel