vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp ist seit 2008 Trainer von Borussia Dortmund
Jürgen Klopp ist seit 2008 Trainer von Borussia Dortmund © getty

Borussia Dortmund steht zum Abschluss des 13. Spieltags der Fußball-Bundesliga mächtig unter Zugzwang.

Durch die Siege von Werder Bremen und dem VfB Stuttgart ist der Vizemeister vor dem Duell bei Eintracht Frankfurt auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

Coach Jürgen Klopp ist sich der maximal dramatischen Lage bewusst: "Das ist kein Kindergeburtstag. Man muss selbstkritisch damit umgehen".

Mit einem Sieg bei den Hessen würde der BVB auf Platz 14 springen.

Die Auswärtsbilanz dürfte den Westphalen allerdings wenig Mut machen. Den letzten Bundesliga-Sieg in der Fremde gab es Ende August in Augsburg.

Anschließend verloren die Dortmunder vier Auswärtspartien in Folge und auch vergangenes Wochenende kam die Klopp-Elf nicht über ein 2:2 beim SC Paderborn hinaus.

Ein Einsatz von Mittelfeld-Motor Sven Bender (Adduktorenprobleme) steht auf der Kippe.

Dagegen könnte Mats Hummels nach auskurierter Bänderverletzung wieder auflaufen.

SPORT1 überträgt die Partie ab 17.15 Uhr LIVE im Radio auf SPORT1.fm und begleitet das Spiel im LIVE-TICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

Highlights gibt es ab 22.15 Uhr im Mobilat Doppelpack im TV auf SPORT1.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Frankfurt: Wiedwald - Chandler, Russ, Anderson, Oczipka - Hasebe, Stendera - Aigner, Inui - Meier, Seferovic

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Ginter, Schmelzer - Bender, Kehl - Mkhitaryan, Kagawa, Großkreutz - Aubameyang

Schiedsrichter: Gagelmann

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel