vergrößernverkleinern
Thomas Schaaf trainiert seit Saisonbeginn Eintracht Frankfurt
Thomas Schaaf trainiert seit Saisonbeginn Eintracht Frankfurt © getty

Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen ist mit dem zu Saisonbeginn verpflichteten Coach Thomas Schaaf vollauf zufrieden.

"Thomas Schaaf hat alle Erwartungen komplett erfüllt", sagte er dem Internetportal "bundesliga.de": "Es steht außer Frage, dass ein solcher Trainer für einen Club wie Eintracht Frankfurt, der in der Vergangenheit unter mangelnder Kontinuität leiden musste, genau der Richtige ist."

Schaaf trainiert von 1999 bis 2013 Werder Bremen, wo er zuvor bereits 27 Jahre als Spieler und Amateurtrainer angestellt war. 2004 holte er das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokalsieg mit dem SVW.

In der laufenden Saison liegt der 53-jährige Coach mit der Eintracht mit 23 Punkten auf dem neunten Platz. Die Hessen beeindruckten in der Hinrunde mit teils spektakulären Auftritten, das Torverhältnis steht bei 34:34.

"Ganz ehrlich, auf das eine oder andere Spektakel hätte ich gut verzichten können. Da bleibt einem als Verantwortlicher bisweilen beinahe das Herz stehen", teilte Bruchhagen mit Blick auf die Spiele gegen VfB Stuttgart (4:5), Bremen (5:3) und Hertha BSC (4:4) mit.

"Wenn das wechselhafte Spektakel am Ende der Saison zu dem Tabellenplatz führt, den wir aktuell belegen, dann ist alles gut", führte der 66-Jährige aus.

Das Saisonziel sei "zwischen Platz 6 und Platz 13".

Leistungsträger wie der aktuell verletzte Kevin Trapp, Haris Seferovic oder Marc Stendera sind nach dem Saisonverlauf umworben.

Bruchhagen will "alle Spieler halten. Aber wir haben in der Vergangenheit immer wieder erfahren müssen, dass die auseinanderklaffenden Lizenzspieleretats dazu führen, dass uns die besseren Spieler weg gekauft werden. Also müssen wir sehen, dass wir uns wiederum bei den Clubs bedienen, die mit uns nicht mithalten können."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel