vergrößernverkleinern
Ein Abschied von Bale würde bei Real Raum für einen weiteren deutschen Spieler schaffen. Dabei wird immer wieder der Name Marco Reus genannt
Sie standen sich unlängst in der Königsklasse gegenüber: Borussia Dortmunds Marco Reus und Reals Madrids Gareth Bale (r.) © imago

München - Es wird offenbar immer heißer:

Wie spanische und englische Medien berichten, dürfte der Mega-Transfer von Gareth Bale zu Manchester United zustande kommen - sofern denn Borussia Dortmunds Marco Reus als Ersatz für den Angreifer zu Real Madrid wechselt.

Die spanische Zeitung "Sport" will erfahren haben, dass die "Königlichen" um Präsident Florentino Perez einem Verkauf von Bale nun doch nicht mehr abgeneigt seien - schon aus rein finanziellen Aspekten.

Denn: Für den Waliser Bale steht eine Ablöse von umgerechnet mehr als 150 (!) Millionen Euro im Raum

Dem gegenüber würde die Spanier ein Transfer von Reus "nur" gut 25 Millionen Euro kosten angesichts der festgeschriebenen Ablösesumme und Ausstiegsklausel des 25-Jährigen.

Madrid, wo Bale dem Vernehmen nach auch Heimweh in die britische Heimat plagt, bliebe insofern noch gehörig Cash in der Kasse - und Reus wäre nach einem Seuchenjahr mit vielen Verletzungen bei einem der besten Klubs der Welt angelangt

Video

Und auch Manchester United soll mehr denn je heiß sein auf einen Dortmunder:

Wie der "Daily Express" berichtet, soll das Team um Trainer Louis van Gaal inzwischen die besten Karten haben, den Weltmeister zur neuen Saison zu verplichten.

Zumal Hummels mit den Dortmundern aktuell gegen den Abstieg spielt, auch kaum noch Chancen hat, sich für die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel