vergrößernverkleinern
Pep Guardiola Matthias Sammer
Matthias Sammer (l.) ist seit 2012 beim FC Bayern, Pep Guardiola seit 2013 © getty
Video

Für die erfolgreiche Hinrunde nach der WM ist Pep Guardiola über seinen Schatten gesprungen und hat sich von Matthias Sammer von einem größeren Kader beim FC Bayern überzeugen lassen.

Dies offenbart Sportvorstand Sammer jetzt im Interview mit "fcbayern.de".

"Ich kann mich an viele Gespräche mit Pep im Sommer erinnern. Natürlich birgt ein großer Kader die Gefahr der Unzufriedenheit bei einigen Spielern. Aber die Alternativlosigkeit - wenn dir bei wichtigen Spielen Spieler nicht zur Verfügung stehen - ist schlimmer. Diese Gespräche haben dazu geführt, dass es genug Quantität gab, um so eine Hinrunde spielen zu können", erklärte Sammer.

Von großem Vorteil sei auch gewesen, dass Guardiola die schwierige Situation nach einer WM bereits 2010 in Barcelona mit den spanischen Weltmeistern schon einmal erlebt habe.

Einmal mehr stellte Sammer sowohl Guardiola als auch der Mannschaft ein „hervorragendes“ Zeugnis aus. "Seine Trainingssteuerung, seine Idee, wie wir Fußball spielen wollen, haben die Mannschaft befruchtet", sagte Sammer über Guardiola. Zudem sei die Mentalität der Spieler "wirklich fantastisch". Die Mannschaft sei "in der Zusammenarbeit mit dem Trainer weiter zusammengewachsen".

Lernen will der FCB aus der vergangenen Saison, als die vorzeitige Meisterschaft zu einem Leistungsabfall geführt hatte. "Ganz klar: Wir wollen Deutscher Meister werden, so schnell wie möglich! Aber es geht darum, klug, professionell und seriös damit umzugehen. Letztes Jahr haben wir hier ein paar Prozente liegen lassen", erklärte Sammer: "Wir haben unseren Rhythmus verloren. Und wenn du ihn erst einmal verloren hast, ist er nicht von heute auf morgen zurückzuholen."

Laut Sammer werden die Verletzten Philipp Lahm und Thiago Alcantara nicht mit ins Trainingslager vom 9. bis 17. Januar in Katar fahren. Bei Javi Martinez sei noch keine endgültige Entscheidung gefallen.

Lahm werde voraussichtlich Mitte bis Ende Februar ins Mannschaftstraining zurückkehren, Holger Badstuber zu Jahresbeginn, David Alaba wohl Mitte Januar. Bei Thiago und Martinez wollte sich Sammer nicht auf eine Prognose festlegen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel