vergrößernverkleinern
Bernd Wahler ist seit 2013 Präsident beim VfB Stuttgart
Bernd Wahler ist seit 2013 Präsident beim VfB Stuttgart © imago

Bernd Wahler, Präsident des VfB Stuttgart, ist mit seinem Verein am Jahresende hart ins Gericht gegangen.

"Das Jahr 2014 stand für den VfB fast durchgehend unter dem Eindruck des Abstiegskampfs. Dieser Eindruck überlagert alles andere", sagte der VfB-Boss. ?Deshalb muss man leider konstatieren, dass das Jahr 2014 aus VfB-Sicht kein gutes Jahr war.?

Der schwache Saisonstart des Hinrunden-15. nach dem glücklichen Klassenerhalt in der vorangegangenen Spielzeit zeige, dass ?grundsätzliche Dinge nicht in Ordnung waren?, so Wahler.

"Insbesondere in den Heimspielen haben wir den Zuschauern über Monate hinweg zu viele schlechte Leistungen zugemutet", erklärte der 56-Jährige. Die Situation im Abstiegskampf sei bedrohlich.

Bei den Schwaben hatte Trainer Armin Veh bereits nach wenigen Spieltagen das Handtuch geworfen und ist durch Huub Stevens ersetzt worden.

Sportdirektor Fredi Bobic wurde entlassen. Für ihn ist noch kein Nachfolger gefunden worden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel