vergrößernverkleinern
Pepe Reina hält im Training einen Ball
Pepe Reina spielte bis zum Sommer 2014 beim SSC Neapel © getty

Beim FC Bayern München entspannt sich langsam die Personalsituation auf der Torhüterposition.

Am Dienstag kehrte der vor der Saison vom FC Liverpool verpflichtete Schlussmann Pepe Reina auf den Trainingsplatz des Rekordmeisters zurück.

Der Italiener hatte Anfang Oktober beim Paulaner Cup in Unterhaching eine schwere Muskelverletzung erlitten.

Nur zwei Wochen später erwischte es auch den zweiten Ersatzmann von Manuel Neuer, Tom Starke.

Der ehemalige Hoffenheimer zog sich einen Syndesmosebandriss zu und fehlt seitdem dem Münchnern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel