Shootingstar Karim Bellarabi vom Bundesligisten Bayer Leverkusen hat Vertragsgespräche mit dem Werksklub in der Winterpause angekündigt.

"Fest steht, das ich mich hier sehr wohlfühle. Ich denke, dass ich in der Winterpause mit meinem Berater und dem Verein über die Zukunft spreche", sagte der 24-Jährige der "Sport Bild".

In der vergangenen Saison war der Offensivspieler an den späteren Absteiger Eintracht Braunschweig ausgeliehen worden.

Der neue Bayer-Coach Roger Schmidt hatte allerdings in der Vorbereitung auf die laufende Spielzeit schnell die Qualitäten Bellarabis erkannt und diesen zum Nationalspieler gemacht.

Für Bayer war er in der Bundesliga schon siebenmal in dieser Spielzeit erfolgreich.

Bellarabis Vertrag in Leverkusen läuft im kommenden Sommer aus. Der Verein hat die Option, den Kontrakt bis 2017 zu verlängern.

Sportchef Rudi Völler und Geschäftsführer Michael Schade versuchen allerdings bereits seit September, Bellarabi zu besseren Konditionen noch länger zu binden.

Bellarabi hatte allerdings laut eigener Aussage für Verhandlungen noch nicht den Kopf frei: "Darum kümmert sich mein Berater Konstantin Liolios. Ich konzentriere mich auf die vielen Spielen und das Training."

In der Winterpause will sich Bellarabi allerdings nun Zeit für seine Zukunft nehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel