vergrößernverkleinern
Ottmar Hitzfeld trainierte zuletzt die Schweizer Nationalmannschaft
Ottmar Hitzfeld trainierte Borussia Dortmund von 1991 bis 1997 © getty

Ottmar Hitzfeld hat Jürgen Klopp trotz der Krise bei Borussia Dortmund den Rücken gestärkt.

Er mache sich keine Sorgen, dass der BVB absteigen könne, sagte Ottmar Hitzfeld SPORT1: "Ich habe volles Vertrauen in die Fähigkeiten von Jürgen Klopp. Er wird die Mannschaft aus dieser Situation herausführen und noch einen internationalen Tabellenplatz in Angriff nehmen", meinte der erfolgreichste Trainer der Bundesliga-Geschichte.

Hitzfeld hatte die Borussen 1995 und 1996 zu zwei Meisterschaften und danach zum Champions-League-Triumph 1997 geführt.

Sein Nachfolger Klopp gewann mit den Dortmundern 2011 und 2012 ebenfalls zweimal die Meisterschaft und zudem 2012 den DFB-Pokal, 2013 unterlag das Team im Champions-League-Finale gegen den FC Bayern (1:2). Aktuell sind die Westfalen aber nach der 0:2-Niederlage am Sonntag bei Eintracht Frankfurt erstmals seit 2007 Tabellenletzter.

Klopp hatte trotz der Talfahrt einen Rücktritt ausgeschlossen: "Ich mache das ganz oder gar nicht. Und solange der BVB das auch möchte, stehe ich komplett zur Verfügung."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel