vergrößernverkleinern
Stefan Kießling wurde gegen Köln zur Halbzeit ausgewechselt
Stefan Kießling wurde gegen Köln zur Halbzeit ausgewechselt © getty

Bayer Leverkusen kann im Topspiel der Fußball-Bundesliga am Samstagabend (18.30 Uhr) bei Tabellenführer Bayern München voraussichtlich wieder auf die zuletzt angeschlagenen Stefan Kießling, Lars Bender und Ömer Toprak zurückgreifen.

Wie Bayer-Trainer Roger Schmidt berichtete, konnte Torjäger Kießling nach seinen Hüft- und Rückenproblemen am Donnerstag ebenso wieder ins Mannschaftstraining einsteigen wie Nationalspieler Bender nach seiner Bauchmuskelverhärtung. Die beiden Profis waren wegen ihrer Beschwerden am vergangenen Samstag beim 5:1 gegen den 1. FC Köln vorzeitig ausgewechselt worden.

Der türkische Nationalspieler Toprak hatte nach ausgestandener Innenbanddehnung bereits am Vortag wieder alle Übungen mitmachen können.

"Ich denke, dass die Drei in München wieder zur Verfügung stehen. Es sieht ganz gut aus", sagte Schmidt, der vor dem Match beim noch ungeschlagenen Spitzenreiter recht optimistisch ist. "Wir müssen sprinten und attackieren bis zum Geht-Nicht-Mehr, dann können wir sie überraschen", sagte der Coach des Tabellendritten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel