vergrößernverkleinern
Die Gelsenkirchener Polizei notiert 18 Strafanzeigen
Die Gelsenkirchener Polizei notiert 18 Strafanzeigen © getty

Das Bundesligaspiel zwischen Schalke 04 und dem 1. FC Köln (1:2) ist weitgehend friedlich verlaufen. Die Gelsenkirchener Polizei notierte 18 Strafanzeigen und verhängte vier freiheitsentziehende Maßnahmen wegen Abbrennen von Pyrotechnik, Sachbeschädigung und Beleidigung.

"Die prognostizierten Ausschreitungen sind damit nicht eingetreten", sagte Gelsenkirchens Polizeisprecher Torsten Sziesze dem "RevierSport".

Im Vorfeld hatte die Polizei vor möglichen Auseinandersetzungen gewaltbereiter Anhänger gewarnt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel