Video

Eintracht Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen hat bei Borussia Dortmund im Abstiegskampf einen Mangel an Souveränität ausgemacht.

"Man will auf diese neue Situation hyperaktiv reagieren und dann mangelt es an Souveränität", sagte Bruchhagen im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1 (JETZT LIVE im TV auf SPORT1 und im Sportradio SPORT1.fm).

Bayerns ehemaliger Ministerpräsident Edmund Stoiber analysierte nach der 1:2-Pleite der Dortmunder in Bremen die Krise beim BVB: "Sie sind insgesamt schwächer geworden. Bremen ist jetzt ja nicht gerade ein Überflieger. Aber sie haben diese Herausforderung im Kopf anders angenommen als Dortmund."

"Jetzt kommt natürlich die Angst hinzu", erklärte Stoiber, der auch im Aufsichtsrat des FC Bayern sitzt: "Im Kopf hat sich da was verändert. Die Pause tut ihnen gut. Sie müssen sich jetzt auch mental darauf einstellen, dass jetzt jeder Sieg unendlich hart erarbeitet werden muss."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel