vergrößernverkleinern
Armin Veh
Armin Veh trat Ende November als Trainer in Stuttgart zurück © getty

Nach seinem Rücktritt als Trainer beim VfB Stuttgart vor knapp einem Monat rät Armin Veh den Schwaben zu personellen Veränderungen.

"Drei, vier Positionen müssen ausgetauscht werden. Es braucht eine Achse, an der sich die jungen Spieler orientieren können. Der VfB hat viele junge Talente. Aber diese brauchen eben auch echte Pfeiler an ihrer Seite. Der VfB braucht dann drei gestandene Spieler", sagte Veh der "Sport Bild".

Der Verein müsse zudem ambitioniertere Ziele ausgeben: "Ich glaube, dass der Verein etwas ändern wird, wenn er in ruhigeren Gewässern ist. Zur neuen Saison wird man andere Ziele als den Klassenerhalt anstreben, das kann nicht der Anspruch sein", erklärte der 53-Jährige.

Im Kampf gegen den Abstieg in dieser Saison glaubt Veh an die Stuttgarter: "Wenn alle fit sind, reicht der Kader auf jeden Fall, um den Klassenerhalt zu schaffen."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel