vergrößernverkleinern
Patrick Herrmann von Borussia Möchengladbach feiert seinen Treffer gegen den VfB Stuttgart
Patrick Herrmann erzielt das entscheidende Tor für Gladbach © Getty Images

Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 haben sich zum Rückrunden-Auftakt der Bundesliga zumindest vorübergehend auf einen Champions-League-Platz verbessert.

Die Gladbacher kamen beim VfB Stuttgart durch einen Treffer von Patrick Herrmann (71.) zu einem 1:0 (0:0) und belegen Position drei.

Die Königsblauen gewannen gegen Hannover 96 mit 1:0 (1:0) und sind jetzt Tabellenvierter.

Den Treffer für die Schalker markierte Marco Höger (32.).

Bereits am Freitagabend hatte der VfL Wolfsburg Herbstmeister Bayern München durch ein 4:1 (2:0) die erste Saisonniederlage beigebracht.

Die Bayern bleiben trotzdem mit acht Punkten Vorsprung souveräner Spitzenreiter vor den Wölfen.

Im Spitzenspiel stehen sich am Samstagabend Bayer Leverkusen und der vor dem Anpfiff auf den letzten Platz abgerutschte Vizemeister Borussia Dortmund gegenüber.

Der FSV Mainz 05 gewann gegen Aufsteiger SC Paderborn 5:0 (1:0). Yunus Malli (6./46.), Pablo de Blasis (69.), Sami Allagui (82.) und Johannes Geis (87., Foulelfmeter) brachten die drei Zähler für die Rheinhessen unter Dach und Fach.

Malli war zuvor acht Monate ohne Torerfolg geblieben; es war sein erster Doppelpack im Fußball-Oberhaus.

Die Ostwestfalen sind damit seit acht Spielen ohne Sieg.

Eintracht Frankfurt musste sich beim SC Freiburg trotz Führung 1: 4 (1:0) geschlagen geben. Dreifacher Torschütze war Neuzugang Nils Petersen.

Marco Russ war zwar nach nur 46 Sekunden zur Führung für die Riederwälder erfolgreich. Doch Vladimir Darida (61., Foulelfmeter) glich für die Breisgauer aus, und Petersen (64./70. /88.) schoss den Sieg für den Sport-Club heraus.

Durch den Dreier verbesserten sich die Freiburger auf Tabellenplatz 13 und gaben die Rote Laterne ab.

Der Hamburger SV unterlag dem 1. FC Köln 0:2 (0:0) und steckt weiter im Tabellenkeller fest.

Marcel Risse vom 1. FC Köln jubelt
Marcel Risse feiert seinen Treffer © Getty

Marcel Risse (62./78.) schoss den Sieg für den FC mit einem Doppelpack heraus, wobei er beim 1:0 von einem Fehler von HSV-Keeper Jaroslav Drobny profitierte, der sich beim Schuss tunneln ließ.

Die Kölner feierten den fünften Saisonauswärtssieg und sind damit das zweiterfolgreichste Team nach dem FC Bayern.

Bei den Hamburgern gab der kroatische Angreifer Ivica Olic nach 2079 Tagen sein Comeback bei den Hanseaten.

Der 35-Jährige war erst am Freitag vom VfL Wolfsburg an die Elbe zurückgekehrt.

Am Freitag hatten die Wolfsburger die Bayern entzaubert. Stürmer Bas Dost (4. und 45.+1) und Kevin de Bruyne (53. und 73.) waren für die Niedersachsen erfolgreich, die sich weiterhin um den Transfer von Weltmeister Andre Schürrle vom FC Chelsea bemühen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel