Video

Mittelfeldspieler Tolgay Arslan wechselt vom  Hamburger SV zum türkischen Spitzenklub Besiktas Istanbul.

Dies teilte der 24-Jährige am Montag mit. Eine offizielle Bestätigung der Vereine steht allerdings noch aus.

 "Ich freue mich euch berichten zu können, dass ich einen Vertrag bei Besiktas Istanbul unterzeichnet habe", schrieb Arslan bei Facebook: "Letzten Endes konnte ich trotz verlockender Angebote nur auf mein Herz hören und das schlägt für Besiktas."

Arslans Kontrakt in Hamburg wäre im Sommer ausgelaufen. In den Planungen von Trainer Joe Zinnbauer spielte er zuletzt keine Rolle mehr.

Der HSV soll eine Ablöse in Höhe von etwa 500.000 Euro kassieren. Arslan wechselte 2009 aus der Jugend von Borussia Dortmund an die Elbe.

Derweil sucht der HSV nach nur neun Toren in der Hinrunde weiter nach einem treffsicheren Angreifer.

"Natürlich würden wir uns über einen weiteren Knipser, der uns vorne helfen kann, freuen", sagte Zinnbauer zuletzt.

Der Transfer von Wunschkandidat Josip Drmic droht allerdings zu platzen, weil Bayer Leverkusen den 22 Jahre alten Schweizer Nationalspieler nicht ziehen lassen will.

Zudem gab der HSV bekannt, dass Testspieler Innocent Emeghara keinen Vertrag erhält. Der Schweizer Nationalstürmer war zuletzt mit den Hanseaten im Trainingslager in Dubai.

Auch eine Rückkehr von Paolo Guerrero gilt als eher unwahrscheinlich. "Es gibt Kontakte in die Bundesliga. Guerrero will zurück nach Deutschland", sagte sein Berater der "Bild"-Zeitung.

Allerdings ist der Ruf des 31-Jährigen nach einigen Eskapaden in seiner Zeit zwischen 2006 und 2012 recht ramponiert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel