vergrößernverkleinern
Sven Hübscher wurde beim Heimspiel gegen den 1. FC Köln von einem Feuerzeug getroffen
Sven Hübscher ist seit dem 1.1.2013 Co-Trainer beim FC Schalke 04 © imago

Wegen des Fehlverhaltens seiner Fans in drei Fällen muss Bundesligist FC Schalke 04 tief in die Tasche greifen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den Champions-League-Achtelfinalisten zu einer Geldstrafe von 60.000 Euro.

Im Spiel gegen den 1. FC Köln am 13. Dezember wurde der Schalker Co-Trainer Sven Hübscher von einem Feuerzeug am Kopf getroffen und erlitt eine Platzwunde.

Beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (20. September) wurde ein Plastikbecher in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen, zudem wurden in der Begegnung beim VfB Stuttgart am 6. Dezember im Schalker Zuschauerblock Rauchbomben und mehrere Bengalische Feuer gezündet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel