vergrößernverkleinern
In den Stadien wird der Auschwitz-Befreiung gedacht werden
In den Stadien wird der Auschwitz-Befreiung gedacht werden © getty

Die Bundesliga gedenkt beim Rückrundenauftakt in einer Woche der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 70 Jahren.

In den Stadien wird es Lautsprecher-Durchsagen, in den Klubmedien Veröffentlichungen geben.

Viele Fangruppen gestalten zudem Choreografien. Weitere Aktionen wie Ausstellungen, Vorträge, Kranzniederlegungen und Konzerte sind geplant.

"Gerade in der heutigen Zeit ist es unerlässlich, Zeichen zu setzen. Wir dürfen die Vergangenheit niemals vergessen. Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit dürfen in unserer Gesellschaft keinen Platz haben", sagte Ligapräsident Reinhard Rauball.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel