vergrößernverkleinern
Lukas Klünter im Zweikampf
Lukas Klünter (r.) überzeugte im Trainingslager des 1. FC Köln © Imago

Die Schule geht vor: Trotz eines überzeugenden Auftritts im Trainingslager wird der 18-jährige Lukas Klünter zunächst nicht in den Profikader des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln aufrücken.

"Die Schule ist der bestimmende Faktor", sagte Manager Jörg Schmadtke dem kicker. "Lukas macht sein Abitur. Wir wollen ihm keine zusätzliche Belastung aufbürden. Was hilft es, wenn er jetzt bei uns trainiert und dann sein Abi nicht schafft?"

Nach dem Trainingslager in den USA hatte Trainer Peter Stöger in den höchsten Tönen von dem Abwehrspieler geschwärmt: "Lukas ist richtig gepolt. Er hat Respekt und ein bisschen Ehrfurcht. Als Trainer geht einem das Herz auf, wenn man sieht, dass es so etwas auch noch gibt." Schmadtke stellte aber klar: "Wenn er nicht mehr in der Schule wäre, wäre er fix bei den Profis dabei."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel