Manuel Neuer gibt es nun zweimal. Bei der Vorstellung seiner Wachsfigur macht der Welttorhüter deutlich, dass er sich einen Verbleib von Pep Guardiola beim FC Bayern wünscht.

"Wir sind mit Sicherheit noch nicht am Ende unserer Entwicklung zu dem, wie wir Fußball spielen wollen", sagte der Weltmeister bei der Vorstellung seiner Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin: "Wir haben uns weiterentwickelt und arbeiten seit eineinhalb Jahren zusammen. Ich persönlich würde mich natürlich freuen, wenn das noch lange so bleibt."

Trainer Guardiola steht noch bis 2016 beim Rekordmeister unter Vertrag. Gespräche über seine Zukunft in München will der Spanier erst nach der Saison im Sommer führen.

Vor Neuer hatte sich auch Bastian Schweinsteiger eine Verbleib von Guardiola gewünscht.

"Natürlich würde es mich freuen, wenn er verlängern würde", sagte der Vize-Kapitän des FC Bayern im SPORT1-Interview (ab 18.30 Uhr in Bundesliga aktuell) und schwärmte: "So einen Trainer gibt es nicht so oft auf der Welt."

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte ebenfalls auf SPORT1-Nachfrage unmissverständlich klargestellt: "Es gibt nur einen Plan A und der heißt Guardiola."

Hier weiterlesen: Das Kopfkino des Pep Guardiola

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel