vergrößernverkleinern
Januar 2013: Hoeneß erstattet beim zuständigen Finanzamt Selbstanzeige wegen nicht abgeführter Steuern auf Kapitalerträge durch Gelder auf einem Schweizer Privatkonto
Uli Hoeneß wurde wegen Steuerhinterziehung verurteilt © getty

Uli Hoeneß hat seinen ersten Arbeitstag in der Nachwuchsabteilung des FC Bayern angetreten.

Der ehemalige Präsident des Rekordmeisters traf am Montagmorgen an der Säbener Straße ein.

Ein fester Arbeitsplatz ist Bedingung für Hoeneß' Status als Freigänger.

Hoeneß, der im März wegen Steuerhinterziehung zu einer Haftstarfe von dreieinhalb Jahren verurteilt wurde, wird künftig tagsüber auf dem Vereinsgelände der Bayern arbeiten und abends in die JVA gebracht werden.

Für ihn beginnt zudem auch auf dem Papier ein neuer Lebensabschnitt: Der Weltmeister von 1974 feiert am Montag seinen 63. Geburtstag.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel