Video

Von Christoph Lother und Christian Ortlepp

Pep Guardiola hat ein angebliches Interesse an Innenverteidiger Raphael Varane von Real Madrid dementiert.

"Das ist natürlich falsch", meinte der Trainer des FC Bayern über die Titelgeschichte der Sportzeitung "Marca".

"Guardiola will Varane um jeden Preis", hatte dort gestanden.

Darin wurde auf ein angebliches Treffen von Guardiola mit Varanes Berater Jorge Mendes, der auch Cristiano Ronaldo und James Rodriguez betreut, Anfang Dezember im Schwabinger Sternerestaurant "Geisels Werneckhof" berichtet.

Varane war schon im vergangenen Sommer beim FC Bayern im Gespräch, damals hatten die Münchner allerdings Mehdi Benatia vom AS Rom verpflichtet.

Der französische WM-Teilnehmer Varane ist aktuell bei Real nur Ersatz hinter Sergio Ramos und Pepe.

Guardiola reagierte auf seiner ersten Pressekonferenz im Trainingslager in Doha mit Ironie auf die Meldung. "Ich weiß nicht, ob er morgen oder übermorgen kommt", sagte er:

"Diese Zeitung hat auch geschrieben, dass der Sportdirektor von Sevilla hierhin kommt für Matthias Sammer, und Matthias Sammer hat seinen Vertrag verlängert. Marca hat meine Telefonnummer nicht, aber vielleicht haben sie die Telefonnummer von Jorge Mendez. Das ist natürlich falsch."

SPORT1 hat die weiteren Aussagen des Bayern-Trainers zusammengefasst:

Guardiola über …

eine mögliche Vertragsverlängerung:

"Wir haben Zeit. Mein Vertrag läuft noch eineinhalb Jahre."

Freigänger Uli Hoeneß:

"Alle bei Bayern München sind froh darüber, vor allem natürlich seine Familie. Er ist guten Mutes."

Manuel Neuers Chancen bei der Weltfußballer-Wahl:

"Alle drei sind überragende Spieler und natürlich wollen sie alle diesen Award. Ich hoffe, dass Manu ihn gewinnt. Er hat die letzten Jahre überragend gespielt. Für mich ist er der beste Torhüter der Welt."

den deutlichen Vorsprung in der Bundesliga:

"Wir haben noch 17 Spiele zu spielen. Wenn wir in der Lage sind, die ersten fünf, sechs Spiele nach der Winterpause gut zu spielen, haben wir auch gute Voraussetzungen für die Titelverteidigung. Für mich ist die Meisterschaft der wichtigste Titel."

die Personalsituation:

"Mario Götze (Magen-Darm-Infekt) und Juan Bernat (Erkältung) hatten leichte Probleme, aber ich denke, dass sie Sonntag wieder dabei sind. Bei David Alaba hoffe ich, dass er in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann."

die bisherigen Leistungen von Stürmer Robert Lewandowski:

"Ich habe mit ihm gesprochen. Das erste Jahr nach einem Wechsel ist nie einfach. Das Wichtigste ist, dass er viele Torchancen hatte. Er integriert sich gut - im Spiel und in der Mannschaft. Ich bin sehr zufrieden mit ihm."

seine ersten Eindrücke vom Training in Katar:

"Wir hatten drei Wochen Urlaub, jetzt geht es wieder los. Hier im Trainingslager haben wir ein bisschen mehr Zeit als sonst, können diverse Dinge in der Offensive und Defensive besser einstudieren."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel