vergrößernverkleinern
Geht es nach Franck Ribery, steht der Weltfußballer schon fest
Geht es nach Franck Ribery, steht der Weltfußballer schon fest © Getty Images

Franck Ribery hat sich eindeutig für Teamkollege Manuel Neuer als Weltfußballer ausgesprochen.

"Für mich ist ganz klar: Manuel muss gewinnen", sagte der Franzose auf einer Pressekonferenz im Trainingslager des FC Bayern.

Ob Neuer am Montag in Zürich aber tatsächlich den Ballon d'Or bekommt, ist für Ribery aber fraglich: "Wir wissen ja, wie es funktioniert mit den Leuten und der Atmosphäre dort. Das ist irgendwie komisch."

Im Vorjahr hatte Ribery hinter Cristiano Ronaldo und Lionel Messi Platz drei belegt und längere Zeit gebraucht, um die Enttäuschung zu verarbeiten.

Auch Neuer steht mit Ronaldo und Messi unter den Top 3.

Ebenfalls auf der Pressekonferenz äußerte sich Verteidiger Holger Badstuber nach auskuriertem Muskelsehnenriss zu seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining der Bayern.

"Ich spüre nichts mehr und muss mir keine Sorgen machen. Es ist alles gut verheilt. Vom Kopf her bin ich frei", sagte Badstuber: "Klar, habe ich durch meine Leidensgeschichte einiges erfahren müssen. Aber ich liebe den Fußball und freue mich auf die Strapazen hier. Ich will auf ein Niveau kommen, auf dem ich mich selbst sehe. Aber das wird ein langer Weg."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel