vergrößernverkleinern
Junior Malanda soll am Dienstag in Brüssel beerdigt werden
Junior Malanda verstarb im Alter von 20 Jahren © getty

Von Tobias Wiltschek

Beim tödlichen Unfall von Junior Malanda war kein Alkohol im Spiel.

?Es wurde kein Alkohol festgestellt?, sagte Achim Ridder, Sprecher der Polizei Bielefeld, bei SPORT1.

In belgischen Medien war zuvor von einer durchzechten Nacht der drei im Wagen befindlichen Jungprofis berichtet worden.

Zur Person des Unfallfahrers machte der Sprecher keine Angaben.

Wie schnell der VW Touareg zum Zeitpunkt des Unfalls auf regennasser Fahrbahn genau war, sei schwer zu bestimmen. ?Es gibt aber Zeugen, die überholt worden sind. Es war auf jeden Fall zu schnell. Denn sonst wäre es nicht zu diesem Unfall gekommen?, so Ridder.

An der Unfallstellte ist bei Nässe Tempo 80 vorgeschrieben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel