Bayerns Sportvorstand Sammer nimmt Lewandowski in Schutz. Dieser gibt vor dem Ballon d'Or Ronaldo mehr Stimmen als seinem Kollegen Neuer.

Video

Robert Lewandowski bereut, dass er bei der Wahl zum Weltfußballer nicht Manuel Neuer die meisten Punkte gegeben hat.

"Es war ein Fehler von mir, Ronaldo gewählt zu haben?, sagte der Stürmer des FC Bayern dem "kicker": "Ich würde heute ganz klar Neuer wählen. Aber ich habe irgendwann im August abgestimmt, heute würde ich anders wählen."

Fünf Punkte für Ronaldo

Lewandowski war als Kapitän der polnischen Nationalmannschaft bei der Wahl zum Ballon d'Or abstimmungsberechtigt.

Robert Lewandowski (FC Bayern)
Robert Lewandowski wechselt vor dieser Saison zum FC Bayern © Getty Images

Er gab Cristiano Ronaldo fünf Punkte, Neuer drei und Bastian Schweinsteiger einen.

"Es tut mir sehr leid für Manu", hält er nun fest: "Dass er noch nicht einmal Zweiter geworden ist, verwundert mich, auch der große Abstand zu Ronaldo ist nicht zu verstehen. Manuel ist ein großartiger Torwart und Typ."

Cristiano Ronaldo gewann mit 37,66 Prozent der Stimmen zum zweiten Mal in Folge den Ballon d'Or. Neuer wurde wurde mit 15,72 Prozent ganz knapp nur Dritter hinter Messi (15,76).

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel