vergrößernverkleinern
Pep Guardiola trainiert den FC Bayern seit 2013
Pep Guardiola trainiert den FC Bayern seit 2013 © getty

Pep Guardiola ist überzeugt, dass Bastian Schweinsteiger in der Rückrunde auftrumpfen wird.

"Meine Nase sagt mir: Er wird super spielen", sagte der Trainer des FC Bayern auf einer Pressekonferenz in Doha.

Seine Eindrücke vom Trainingslager sind positiv: "Wir haben noch zwei Wochen bis zu unserem ersten Rückrunden-Spiel. Medhi Benatia konnte hier nur eine Einheit mitmachen, das war schade. Aber der Rest konnte normal trainieren. Daher bin ich zufrieden."

Der Coach hofft, das Alaba bald zurückkert und lobt seine Qualitäten: "Wir sprechen jeden Tag mit ihm. Er sagt, alles sei in Ordnung. Sein Vater und seine Mutter haben David eine überragende Kondition mitgegeben. Und er kann überall spielen: weiter vorne, weiter hinten, außen, in der Mitte. Er spielt auch immer auf hohem Niveau - mal bei acht, mal bei neun, mal bei zehn auf der Skala."

Als erster Verfolger in der Rückrunde sieht er Wolfsburg: "Aktuell ist es sicher Wolfsburg. Aber auch Leverkusen mit ihrer Spielweise. Schalke mit ihrem noch recht neuen Trainer. Früher oder später wird auch Borussia Dortmund wieder weiter nach oben kommen."

Dortmunds Talfahrt siet er als mahnendes Beispiel.

"Im Fußball muss man immer vorsichtig sein, immer aufpassen. Wenn eine Kleinigkeit nicht stimmt, kann es sofort bergab gehen. Deswegen kann das, was Borussia Dortmund passiert ist, auch uns passieren", erklärt Guardiola.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel