vergrößernverkleinern
Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat einen Vertrag bis 2019
Hans-Joachim Watzke ist seit 2005 Geschäftsführer bei Borussia Dortmund © getty

Hans-Joachim Watzke hat amüsiert auf die Aussage von Thomas Müller zur Qualität beim FC Bayern München reagiert.

"Wenn das seine Meinung ist, ist das okay. Er ist Weltmeister, dem sollte man nicht widersprechen", sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund mit einem Schmunzeln zu SPORT1 (Bericht).

Borussia Dortmunds Routinier Sebastian Kehl wollte sich zu Müllers Einschätzung kein Urteil erlauben: "Das kann ich nicht bewerten. Ich bin nicht im Trainingslager der Bayern dabei, sondern im Trainingslager von Borussia Dortmund."

Müller hatte am Mittwoch mit der Aussage für Aufsehen gesorgt, dass Trainingsspiele beim deutschen Rekordmeister oftmals anstrengender und härter seien als Spiele in der Bundesliga.

"Wir haben auch ein sehr hohes Niveau im Training. Die verteidigende Mannschaft ist ein Teil des FC Bayern, und es ist oft schwieriger, gegen unsere Trainingsmannschaft zu gewinnen als vielleicht gegen eine Mannschaft in der Bundesliga", hatte der Weltmeister im Trainingslager seines Klubs in Katar gesagt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel