Video

Bundesligist 1. FC Köln hat auch den zweiten Härtetest der Winter-Vorbereitung gewonnen.

Die Geißböcke setzten sich gegen den brasilianischen Spitzenklub Fluminense FC 3:2 (1:1) durch und dürfen sich Sieger des Florida Cups 2015 nennen.

Bayer Leverkusen hatte zuvor die Chance auf den Turniersieg durch das 1:2 (1:1) gegen Corinthians verpasst.

Für den FC, der im ersten Spiel im Trainingslager in Orlando 1:0 gegen Corinthians gewonnen hatte, trafen Anthony Ujah (7.), Bard Finne (51.) und Daniel Halfar (65.). Edson (5.) hatte die Brasilianer in Führung gebracht, Walter (71.) erzielte den 2: 3-Anschluss.

Leverkusen war durch den ukrainischen U21-Nationalspieler Wladlen Jurschenko (13.) in Führung gegangen, doch der ehemalige Münchner und Hamburger Bundesligaprofi Paolo Guerrero (28./59.) drehte die Partie.

Bei Leverkusen, das im ersten Spiel Fluminense 3: 0 geschlagen hatte, musste Torjäger Stefan Kießling in der 65. Minute angeschlagen das Feld verlassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel