vergrößernverkleinern
Philipp Hosiner wechselt auf Leihbasis zum 1. FC Köln
Philipp Hosiner kann nicht zum 1. FC Köln wechseln © Getty Images

Der 1. FC Köln hat von einer Verpflichtung des Österreichers Philipp Hosiner von Stade Rennes Abstand genommen.

Der 25 Jahre alte Stürmer fiel am Freitag wegen einer Verletzung durch den Medizincheck in der Domstadt.

"Das tut uns wahnsinnig leid für den Jungen. Aber das Risiko, dass er wegen der festgestellten Verletzung während der ja ohnehin zunächst nur bis zum Saisonende geplanten Ausleihe länger ausfallen würde, können wir in unserer sportlichen und wirtschaftlichen Situation einfach nicht eingehen", sagte Kölns Sport-Manager Jörg Schmadtke.

Hosiner wurde 2013 mit Austria Wien unter dem heutigen Kölner Trainer Peter Stöger Meister, Torschützenkönig und Spieler des Jahres in Österreich (32 Tore).

Rennes-Präsident Rene Ruello hatte am Donnerstagabend erklärt, es könne sein, "dass Philipp Hosiner an einen deutschen Klub verliehen wird".

Zunächst hatte wohl auch Kölns Mitaufsteiger SC Paderborn Interesse an dem Angreifer gezeigt, die Ostwestfalen verpflichteten aber am Freitag Srdjan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern.

Als Ersatz für diesen verlieh der FC seinen Drei-Millionen-Stürmer Simon Zoller in die Pfalz.

Ob die Kölner vor Ende der Transferzeit am Montagmittag noch einen neuen Stürmer verpflichten, ist ungewiss.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel