vergrößernverkleinern
Bas Dost traf doppelt für die "Wölfe"
Bas Dost traf doppelt für die "Wölfe" © Getty Images

Der VfL Wolfsburg steuert dank Serien-Torschütze Bas Dost nach einem Arbeitssieg im Jubiläumsspiel fast schon uneinholbar Richtung Champions League.

Während alle direkten Konkurrenten im Kampf um die Königsklasse am 22. Spieltag patzten, besiegten die Wölfe im 600. Bundesligaspiel ihrer Klubgeschichte Hertha BSC knapp mit 2:1 (1:1).

Auf Torjäger Dost war dabei wieder einmal Verlass: Der Niederländer erzielte erneut einen Doppelpack (10. und 74.) und schraubte damit seine Torquote auf elf Treffer in sechs Pflichtspielen der Rückrunde.

Der Vorsprung der seit 17 Heimspielen ungeschlagenen Wolfsburger auf Platz vier beträgt bereits zwölf Punkte.

Die Berliner, für die Julian Schieber den zwischenzeitlichen Ausgleich (30.) markiert hatte, rutschen dagegen auch unter dem neuen Trainer Pal Dardai immer tiefer in die Krise.

Durch die fünfte Niederlage aus den vergangenen sechs Partien sind die Abstiegssorgen beim Tabellenvorletzten größer denn je.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel