Video

München und Wolfsburg - Offensiv läuft es rund beim VfL Wolfsburg. Dennoch leisten sich die "Wölfe" für 32 Millionen Euro Andre Schürrle. Eingeplant ist der 24-Jährige auf seiner Lieblingsposition.

Von Frank Hellmann

Auf dem Rücken trägt er die Nummer 17. Das ist - wie so vieles beim VfL Wolfsburg - neu für Andre Schürrle. Aber selbst der teuerste Neuzugang aller Zeiten beim VfL hatte nicht die freie Auswahl, was die Nummerierung angeht.

"Ich habe ein Liste bekommen, auf der Nummern drauf stehen, die noch frei waren", erzählte der Weltmeister der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung. Zuerst hätte er die 9 und 14 gecheckt, die er bislang trug. "Aber die sind schon belegt. Die 17 passt auch gut zu einem Außenspieler und Dribbler, dann habe ich sie genommen."

Schürrle soll über links kommen

Damit hat der 24-Jährige schon mal sehr deutlich gemacht, wo er zu spielen gedenkt. Draußen auf dem Flügel, vorzugsweise auf links. Seine Referenz: Von dort hat Schürrle auch im WM-Finale das goldene Tor von Mario Götze vorbereitet.

Wenn er über die rechte Flanke nach vorne stößt, funktioniert das auch. Was er hingegen nicht ist: ein Einfädler in der Zentrale. Hier besitzt der VfL Wolfsburg mit Kevin De Bruyne einen überragenden Gestalter.

Und was ihm auch nicht so gut liegt: die Position in der Sturmmitte. Dieter Hecking grummelte sogar, als der Trainer bei der Präsentationen seiner prominenten Verpflichtung damit konfrontiert wurde, Schürrle könne doch als Angreifer auflaufen.

"Nein, für die Position haben wir mit Bas Dost und Niklas Bendtner zwei Mittelstürmer." Schürrles Verpflichtung - für angeblich 32 Millionen Euro Ablöse - sei unabhängig von dem Weggang von Ivica Olic zu sehen.

Debüt dank Perisic' Verletzung?

Damit ist klar: Der deutsche Nationalspieler wird zum direkten Konkurrenten von einem, der sich heimlich, still und leise zum Leistungsträger entwickelt hat: Ivan Perisic.

Der kroatische WM-Teilnehmer kam vor zwei Jahren für acht Millionen Euro in die Autostadt – als erster Qualitätsspieler von Klaus Allofs. Der Geschäftsführer fand in den vergangenen Wochen viele lobende Worte über Perisic, der in 15 der 19 Bundesligaspiele und fünf der sechs Europapokalpartien mitspielte. Zumeist auf der Schürrle-Position auf dem linken Flügel.

Dass er sich nun beim 1:1 in Frankfurt eine Zerrung am Gesäßmuskel zuzog, könnte Schürrle sofort zum Debüt in der Startelf verhelfen - und Hecking ersparen, wegen seines neuen Stars am Samstag sofort einen Gesetzten opfern zu müssen.

Außer Frage steht, dass der nach eigenem Bekunden topfitte Schürrle ("Ich bin voller Tatendrang") gegen die TSG Hoffenheim (Sa., ab 15 Uhr im LIVETICKER und LIVE im Sportradio SPORT1.fm) unbedingt mitspielen möchte. Egal wo. "Links ist meine favorisierte Seite, aber ich glaube, dass ich flexibel einsetzbar bin und in der Offensive alles spielen kann."

"Ich hatte eine gute Zeit beim FC Chelsea"

Schürrle ist schon in seiner A-Jugendzeit beim FSV Mainz am liebsten über die Flanke vorgestürmt, um von hier sein Tempo und seine Ballbehandlung einzubringen. Dazu kommt eine ausgeprägte Schusstechnik, die auch bei seinen elf Treffern in der Premier League in anderthalb Jahren zu bestaunen war.

Chelsea-Coach Jose Mourinho mit Andre Schürrle
Unter Coach Jose Mourinho (r.) konnte sich Andre Schürrle beim FC Chelsea nicht dauerhaft durchsetzen © Getty Images

Deshalb sieht er sich auch nicht als denjenigen an, der beim FC Chelsea gescheitert ist. "Ob ich es nicht geschafft habe, kann man  interpretieren wie man will. Ich hatte eine gute Zeit da."

Freundin noch in London

Ausschlaggebend für den Weggang sei dann auch eine Unterredung mit Hecking gewesen, nachdem sein Berater zuvor die finanziellen Rahmendaten abgeklopft hatte. "Wir hatten in London ein langes Gespräch, er kam mir sehr ruhig und besonnen vor. Und auch er ist ein Mann mit einem klaren Plan."

Tatsächlich setzt der VfL-Cheftrainer fast immer auf ein 4-2-3-1-System mit strikter Aufgabenverteilung: Die zwei defensiven Mittelfeldspieler halten engen Kontakt zur Viererkette und sichern in erster Linie ab, dafür dürfen die drei offensiven Mittelfeldakteure sehr variabel auftreten. Ein System, das Schürrle von der Nationalmannschaft kennt.

Um in Wolfsburg vollends durchzustarten, muss neben der sportlichen Eingewöhnung nur noch die private Wohlfühlatmosphäre hergestellt werden. "Meine Freundin ist jetzt noch in London und kümmert sich um einige Sachen. Die Wohnung dort muss ich auch noch bis Sommer behalten."

Schürrles Freundin Montana Yorke verabschiedet sich von London

Gleichwohl soll seine Lebensgefährtin mit ins östliche Niedersachsen übersiedeln. "Sie kommt mit unserem Hund, da wäre ein Haus in einer ruhigen Lage und mit einem schönen Garten ganz gut, möglichst nah an der VW-Arena."

Das wird sich sicherlich finden lassen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel