vergrößernverkleinern
Die Lage für Borussia Dortmund wird immer ernster
Die Lage für Borussia Dortmund wird immer ernster © Getty Images

Borussia Dortmund hat weiterhin die rote Laterne inne.

Die Borussia verlor am 19. Spieltag nach schwacher Leistung gegen den FC Augsburg mit 0:1 (0:0) und bleibt damit Tabellenletzter.

Raul Bobadilla traf in der 50. Minute für die Gäste, die sich auf Rang vier vorschoben. Christoph Janker sah bei Augsburg in der 64. Minute die Rote Karte wegen einer Notbremse, Dortmund konnte daraus aber kein Kapital schlagen.

Der Hamburger SV feierte derweil einen Befreiungsschlag. Die Norddeutschen gewannen beim SC Paderborn mit 3:0 (1:0). Der Aufsteiger kassierte damit nach dem 0:5 in Mainz die zweite bittere Pleite nacheinander.

Rafael van der Vaart schoss den HSV bereits in der zweiten Minute per Elfmeter in Führung, Marcell Jansen (72.) und Zoltan Stieber (90.+1) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Auch Werder Bremen konnte einen wichtigen Dreier im Kampf gegen den Abstieg verbuchen. Werder setzte sich bei 1899 Hoffenheim mit 2:1 (1:1) durch.

Lebensversicherung Franco Di Santo (8.) mit seinem neunten Saisontor und Philipp Bargfrede (52.) erzielten die Treffer für Bremen, das das untere Tabellendritten verließ und auf Rang 11 sprang.

Für Hoffenheim, das die europäischen Plätze langsam aus den Augen verliert, traf Ermin Bicakcic zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Der 1. FC Köln und der VfB Stuttgart trennten sich torlos, Bayer Leverkusen gewann bei Hertha BSC mit 1:0 (0:0).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel