vergrößernverkleinern
Marco Reus von Borussia Dortmund
Marco Reus gehörte gegen den FC Augsburg zu den schwächsten BVB-Akteuren © getty

Vor dem Spiel gegen den SC Freiburg klemmt es bei Borussia Dortmund in fast allen Mannschaftsteilen. Stellt Jürgen Klopp im großen Stil um?

Zur Rückrunde sollte bei Borussia Dortmund alles besser werden, doch nach zwei sieglosen Partien ohne Tor steht der BVB als Letzter der Bundesliga vor einem Scherbenhaufen.

Heute empfängt mit dem SC Freiburg ein direkter Kontrahent im Abstiegskampf die Borussia (ab 15 Uhr im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Nach dem schwachen Auftritt beim 0:1 gegen den FC Augsburg steht Trainer Jürgen Klopp zunehmend unter Druck. Stellt der BVB-Coach nun um? Gründe gäbe es in allen Mannschaftsteilen genug:

Auf jeden Fall fehlen wird Kevin Großkreutz, der mit einem Muskelbündelriss im Oberschenkel ebenso wie Sebastian Kehl und Sven Bender ausfällt.

Gegen Augsburg startete Großkreutz für den angeschlagenen Lukasz Piszczek als Rechtsverteidiger. Nun dürfte entweder der Pole oder Sokratis die Position einnehmen.

Einen sehr schwachen Jahresbeginn durchlebte Marco Reus, der gegen die Augsburger ideenlos und lustlos wirkte. Mit Shinji Kagawa und Henrikh Mkhitaryan bieten sich Klopp zwei Alternativen im offensiven Mittelfeld an.

Chancen auf einen Platz im Sturmzentrum kann sich Pierre-Emerick Aubameyang ausrechnen, der unter der Woche auf dem linken Flügel begonnen hat. Ciro Immobile blieb in den ersten beiden Rückrundenspielen harmlos. Es ist gut möglich, dass der Italiener im Breisgau nur auf der Bank sitzen wird.

Adrian Ramos soll hingegen nach Informationen der "Bild" nicht einmal im Kader des BVB stehen.

Im Tor wird dagegen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Roman Weidenfeller stehen - trotz der Rückkehr von Mitch Langerak als Asien-Cup-Sieger mit Australien.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Freiburg: Bürki - Sorg, Höhn, Torrejon, Günter - Darida, Frantz - Klaus, Schmid - Petersen, Möller Daehli.

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek (Sokratis), Subotic, Hummels, Schmelzer - Sahin, Gündogan - Kampl, Reus , Mkhitaryan (Kagawa) - Aubameyang (Immobile).  

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (München)

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel