vergrößernverkleinern
Eintracht Frankfurt setzt sich im Spiel gegen den FC Schalke durch
Lucas Piazon feiert seinen Treffer für die Eintracht © Getty Images

So wird das nichts gegen die Königlichen: Schalke 04 hat vier Tage vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen Real Madrid gepatzt.

Durch ein 0:1 (0:0) bei Eintracht Frankfurt verloren die Königsblauen auch aufgrund von Fehlern der zuletzt so gelobten Defensive den wichtigen dritten Platz in der Fußball-Bundesliga.

Der eingewechselte Lucas Piazon (65.) traf für das Team von Thomas Schaaf, der damit ein gelungenes 500er-Jubiläum feierte.

Seit knapp 16 Jahren sitzt der 53-Jährige auf der Trainerbank der Eliteklasse - der Erfolg am Samstagabend bedeutete den 230. Sieg.

Die Hessen schnuppern mit 28 Punkten am Europapokal.

Die Gäste mussten hingegen die bittere Erkenntnis hinnehmen, dass der "Schalker Catenaccio" von Trainer Roberto Di Matteo nicht mehr Stand hält.

Am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen das Starensemble aus Madrid wird die Abwehr noch deutlich mehr aushalten müssen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel