vergrößernverkleinern
Granit Xhaka kam 2012 nach Mönchengladbach
Granit Xhaka kam 2012 nach Mönchengladbach © Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit dem Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka vorzeitig bis 2019 verlängert.

Das gab der fünfmalige Meister am Montag bekannt.

Zusätzlich enthält die neue Vereinbarung eine Verlängerungsoption bis 2020.

"Granit hat in den zweieinhalb Jahren bei uns eine tolle Entwicklung genommen und ist zu einem ganz wichtigen Spieler in unserer Mannschaft geworden. Wir freuen uns, dass wir ihn weiter an uns binden konnten", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Der bisherige Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers, der 2012 vom FC Basel an den Niederrhein gekommen war, lief bis 2016.

Auch Xhaka zeigte sich zufrieden mit dem Deal, der ihm ein deutlich verbessertes Gehalt bescheren dürfte.

"Ich fühle mich bei Borussia rundum wohl und bin hier in meiner dritten Saison endgültig angekommen. Ich bin stolz und glücklich, auch in der Zukunft für Borussia zu spielen", sagte Xhaka.

Xhaka hat bislang 65 Bundesligaspiele (2 Tore), vier Einsätze im DFB-Pokal und 16 Europapokalspiele (2 Tore) für die Borussia absolviert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel