Video

Eintracht Frankfurts Coach Thomas Schaaf hat die Taktik seines Trainerkollegen Roberto Di Matteo vom FC Schalke 04 verteidigt.

"Er macht das sehr gut. Er setzt auf die Defensive als Grundstein, um ein erfolgreiches Spiel aufziehen zu können", betonte Schaaf auf der Pressekonferenz vor dem Duell beider Teams am Samstagabend (ab 18 Uhr im LIVETICKER).

Der Schalker Coach wurde zuletzt wegen seiner Defensivtaktik kritisiert. "Er ist keiner, der mauert", entgegnete Schaaf. "Er setzt sehr viel auf die Defensive, weil er weiß, wie hoch das Niveau in der Champions League ist. Dort wird jeder Fehler bestraft."

Schaaf wird am Samstag gegen Schalke zum 500. Mal als Trainer in der Bundesliga auf der Bank sitzen. Mit der Eintracht wartet der 53-Jährige allerdings seit sechs Spielen auf einen Sieg. Sein Kollege Di Matteo ist mit Schalke hingegen seit fünf Ligaspielen ungeschlagen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel