vergrößernverkleinern
Timon Wellenreuther vom FC Schalke schreit
Timon Wellenreuther gab beim FC Bayern sein Bundesliga-Debüt für Schalke © Getty Images

Nachdem Timon Wellenreuther beim Spiel des FC Schalke 04 in München für Fabian Giefer eingewechselt worden war, steht der 19-Jährige auch gegen Mönchengladbach im Tor.

Schalke 04 setzt nach der Verletzung von Fabian Giefer weiter auf Timon Wellenreuther im Tor.

Wie schon nach dessen Auswechslung beim Spiel gegen den FC Bayern darf der 19-Jährige im direkten Duell um die Champions League gegen Borussia Mönchengladbach (Fr., ab 20 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio SPORT1.fm) zwischen die Pfosten.

"Es war aufregend, aber das war mein Ziel. So kann es weitergehen", hatte der Ex-Karlsruher, der normalerweise Keeper der Schalker Regionalligamannschaft ist, nach seinem unverhofften Bundesliga-Debüt in München gesagt.

FC Schalke 04-Hannover 96-Bundesliga-Fabian Giefer
Fabian Giefer wechselte 2014 von Fortuna Düsseldorf zu den Königsblauen © Getty Images

Trainer Roberto Di Matteo zweifelt nicht an den Fähigkeiten des Sohns von KSC-Präsident Ingo Wellenreuther: "Wir haben Vertrauen in ihn".

Stattdessen muss Christian Wetklo, eigentlich als Ersatzmann für Notfälle aus der Arbeitslosigkeit geholt, gegen Gladbach auf der Bank Platz nehmen.

Mit dem Ausfall von Giefer, der sich mit einer Leistenverletzung plagt, wird die schwarze Serie der Schalker Torhüter fortgesetzt. Seit dem Weggang von Manuel Neuer 2011 ist Wellenreuther der fünfte Keeper, der sich im Kasten der Gelsenkirchener versucht.

Ralf Fährmann, Timo Hildebrandt, Lars Unnerstall, Fabian Giefer - seine Vorgänger fielen allesamt mindestens einmal wochenlang wegen schwerer Verletzungen aus.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel