vergrößernverkleinern
Vieirinha im Trikot des VfL Wolfsburg
Vieirinha bleibt dem VfL erhalten © Getty Images

Der VfL Wolfsburg verlängert den Vertrag mit Vieirinha und sticht den interessierten Bundesliga-Konkurrenten Schalke aus. Der Außenverteidiger will mit den Wölfen Titel holen

Der VfL Wolfsburg hat Leistungsträger Vieirinha langfristig an sich gebunden.

Der Tabellenzweite der Bundesliga verlängerte den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Außenverteidiger bis 2018 mit einer Option auf ein weiteres Jahr.

Dies bestätigte der Verein per Twitter:

"Ich bin glücklich, das ist die beste Entscheidung für mich. Ich hatte mehrere Angebote", sagte Vieirinha einen Tag nach dem 2: 0-Sieg in der Europa League gegen Sporting Lissabon: "Natürlich ist es ein Traum, jetzt mit Wolfsburg Titel zu gewinnen."

Vieirinha, den Felix Magath 2011 für rund 3,5 Millionen Euro von PAOK Saloniki verpflichtet hatte, steigt durch seine Unterschrift in Wolfsburg in eine andere Gehaltskategorie auf.

Angeblich soll der 29-Jährige künftig ein Jahresgehalt von rund vier Millionen Euro erhalten.

Bundesliga-Konkurrent FC Schalke soll Vieirinha Medienberichten zufolge sogar noch etwas mehr Gehalt geboten haben, lange Zeit galt sein Wechsel zu den Knappen als fast sicher.

Am Ende aber dürfte ein nochmals aufgestocktes Angebot und die sportlich bessere Perspektive für Wolfsburg den Ausschlag gegeben haben.

"Unser Angebot war gut, es war von Anfang an gut", sagte VfL-Manager Klaus Allofs: "Er passt sehr gut in unsere Mannschaft."

In der laufenden Saison kam Vieirinha in der Bundesliga in 20 Spielen zum Einsatz, schoss ein Tor und bereitete sechs weitere vor.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel