vergrößernverkleinern
1899 Hoffenheim v 1. FC Koeln - Bundesliga-Roberto Firmino
Roberto Firmino (oben) im Zweikampf mit Kevin Vogt vom 1. FC Köln © Getty Images

Roberto Firmino darf1899 Hoffenheim trotz eines Vertrages bis 2017 nach dieser Saison verlassen. Das bestätigte der Berater des brasilianischen Nationalspielers Roger Wittmann.

Laut Wittmann wurde ein möglicher Transfer im Sommer bei der Vertragsverlängerung des umworbenen 23-Jährigen im vergangenen Jahr mit den TSG-Verantwortlichen abgesprochen.

"Bei der Vertragsverlängerung war klar besprochen worden, dass ein Wechsel im Winter kein Thema ist. Wir hatten uns darauf geeinigt, dass Roberto erst im Sommer gehen kann, wenn Hoffenheim sich mit einem Verein über eine Ablöse einigt", sagte Wittmann der Bild: "Und zwar unabhängig, ob die TSG Europa League oder Champions League spielt."

Die Gerüchte über einen Wechsel des Offensivspielers halten sich bereits seit Monaten. Angeblich ist eine Vielzahl von europäischen Spitzenklubs an Firmino interessiert, unter anderem der FC Bayern.

Die Kraichgauer planen mit einer Ablöse in Höhe von 30 Millionen Euro für ihren Star. "Klar ist, dass wir hier von Marktwerten reden, die deutlich im achtstelligen Bereich liegen", hatte TSG-Sportchef Alexander Rosen bereits im vergangenen Jahr gesagt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel