vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-MAINZ-MOENCHENGLADBACH
Granit Xhaka will den Torjubel der Mainzer nicht mit ansehen © Getty Images

Herber Dämpfer für Borussia Mönchengladbach im Kampf um die Champions-League-Teilnahme: Trotz eines Zwei-Tore-Vorsprungs bis 17 Minuten vor Schluss kamen die Gladbacher, die sich erstmals für die Königsklasse qualifizieren wollen, in der Samstagabendpartie des 24. Spieltags der Bundesliga nicht über ein 2:2 (1:0) beim abstiegsbedrohten FSV Mainz 05 hinaus.

Die seit vier Spielen ungeschlagene Borussia (41 Punkte), die am Mittwoch ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen war, bleibt dennoch Tabellendritter.

Der FSV (26 Zähler) verpasste seinen 100. Erstligasieg und liegt auf dem zwölften Rang. Das Duell der Schweizer Trainer (Martin Schmidt gegen sein Vorbild Lucien Favre) blieb ohne Sieger.

Raffael (27. und 67.) brachte Gladbach auf die Siegerstraße. Johannes Geis (73.) und Shinji Okazaki (77.) trafen aber noch für Mainz.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel