Video

Abstiegskandidaten gegen Europacup-Aspiranten: Die beiden Sonntag-Begegnungen des 24. Spieltages der Bundesliga haben richtungweisenden Charakter.

Aufsteiger 1. FC Köln sitzt vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (ab 15.15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) ebenso das Abstiegsgespenst im Nacken wie dem Tabellen-16. und Liga-Neuling SC Paderborn vor dem Duell mit Bayer Leverkusen (ab 17.15 Uhr im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Köln ärgert sich noch immer über das Pokal-Aus in Freiburg (1:2) und brütet über die Ursachen für die eklatante Heimschwäche in der Liga, die den FC in den Abstiegssog zog. Nur ein Sieg und fünf Tore in elf Heimspielen - bei den Fans wächst die Skepsis.

"Wir sind doch auch nicht zufrieden mit unserer Heimbilanz. Die ist mäßig bis schlecht. Ich habe unabhängig vom realen Tabellenstand den Eindruck, dass für das Umfeld ein Sieg gegen Frankfurt enorm wichtig wäre, um wieder mehr Zuversicht zu schaffen", sagte Sportdirektor Jörg Schmadtke im Kicker.

Trainer Peter Stöger hält nichts von Durchhalteparolen und Panik. "Das ständige Gerede vom Heimfluch bringt uns nicht weiter", so der 48-Jährige in der Bild-Zeitung, "aber es sei legitim, einen Sieg einzufordern".

Es wäre der 600. der Kölner in ihrer Bundesliga-Geschichte.

Auch die Statistik spricht für die Geißböcke, denn in den letzten acht Liga-Duellen steht nur ein Erfolg der Hessen in der Statistik. Und der resultiert mit 3:2 aus dem Hinspiel. Per Handelfmeter sorgte Anthony Yeboah am 7. Mai 1994 für den bislang letzten Frankfurter Bundesligasieg (3:2) in Köln.

Frankfurt liebäugelt mit dem Einzug in die Europa League. "Auch mit all den Schwierigkeiten und Rückschlägen - es ist eine positive Entwicklung da", sagte Eintracht-Coach Thomas Schaaf, warnte jedoch vor den Kölnern: "Es ist ein äußerst unangenehmer Gegner."

In Paderborn will man sich trotz der äußerst bedrohlichen Talfahrt keine Krise einreden lassen. Seit dem 3:1 gegen Hertha vom 2. November vergangenen Jahres haben die Paderborner zu Hause nicht mehr gewonnen. Aus den letzten fünf Heimspielen holten sie nur zwei Punkte, und die letzten drei verloren sie mit insgesamt 1:13 Toren.

"Wir müssen mit klarem Kopf weiteragieren. Irgendwann wird der Moment kommen, in dem ein Ball reingeht. Ich bin davon überzeugt, dass es am Sonntag so weit ist. Wir müssen uns Lockerheit und Spaß bewahren", sagte Trainer Andre Breitenreiter vor dem Duell mit Heimkehrer Roger Schmidt.

Für den Coach von Bayer Leverkusen, der die Ostwestfalen in der Saison 2011/12 betreute, sind drei Punkte im Kampf um den Einzug in die Königsklasse Pflicht.

SPORT1 berichtet von den Sonntags-Spielen des 24. Spieltags ab 15.15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und der SPORT1 App.

Die Highlights gibt es ab 23.15 Uhr im "Mobilat Doppelpack" im TV auf SPORT1.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt

Köln: Horn - Olkowski, Maroh, Wimmer, Hector - Peszko, Vogt, Lehmann, Risse - Osako, Ujah

Nicht dabei: Gerhardt, Matuschyk, Helmes

Frankfurt: Trapp - Chandler, Zambrano, Russ, Oczipka - Hasebe, Stendera - Aigner, Piazon - Seferovic, Meier

Nicht dabei: Ignjovski, Djakpa, Valdez, Kinsombi, Waldschmidt

Schiedsrichter: Knut Kircher

SC Paderborn - Bayer Leverkusen

Paderborn: Kruse - Wemmer, Strohdiek, Hünemeier, Brückner (Hartherz) - Ziegler - Koc, Rupp, Bakalorz, Meha - Kachunga

Nicht dabei: Bertels

Leverkusen: Leno - Hilbert, Toprak, Spahic, Wendell - Castro, Bender - Bellarabi, Calhanoglu, Son - Kießling

Nicht dabei: Bender, Kruse, Jedvaj

Schiedsrichter: Daniel Siebert

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel