vergrößernverkleinern
Pal Dardai beerbte Jos Luhukay als Trainer
Pal Dardai ist seit Anfang Februar 2015 Trainer bei Hertha BSC © Getty Images

Herthas Trainer Pal Dardai hat offenbar die Möglichkeit, jederzeit sein Engagement als Nationaltrainer Ungars zu beenden.

Wie die Berliner Morgenpost berichtet, soll der Ungar damit liebäugeln, bereits im Juni seine Doppelfunktion aufzugeben. Die Herthaner, wo Dardai in den letzten Jahren im Nachwuchs arbeitete, haben wohl in den Vertrag des Ex-Profis mit dem ungarischen Verband eine Klausel einbauen lassen, die es dem Bundesligisten ermöglicht, den aktuellen Trainer der ersten Mannschaft jederzeit zurückzufordern.

"Wir haben es vertraglich in der Hand", sagte Hertha-Manager Michael Preetz dem Kicker.

Die Planungen bei den Berlinern laufen - mit Dardai. "Der Plan ist, dass wir mit Pal und Rainer Widmayer weitermachen. Wenn die Saison so ausgeht, wie wir uns das wünschen, wird es so kommen", erklärte Preetz, der damit auf das Erreichen des Klassenerhalts anspielt.

Bis zum Sommer stehen mit Ungarn noch zwei Qualifikationsspiele gegen Griechenland und Finnland an. Dann könnte für Dardai als Nationaltrainer Schluss sein. "Dass die Doppel-Lösung nur auf Zeit geht, war allen immer klar", sagte Preetz. "Auch dem Verband."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel