vergrößernverkleinern
Hamburger SV Rafael van der Vaart, USA
Rafael van der Vaart (l.) wechselte 2012 von Tottenham Hotspur zum Hamburger SV © Getty Images

Kapitän Rafael van der Vaart hofft auf die Rückkehr in die Startelf des abstiegsbedrohten Hamburger SV.

"Ich bin sehr gut drauf. Ich bin bereit, meiner Mannschaft zu helfen - wenn ich die Chance bekomme", sagte der niederländische Nationalspieler vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC am Freitag (ab 20 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) der "Bild".

Seit vier Spielen stand van der Vaart nicht mehr von Beginn an auf dem Feld und musste stattdessen auf der Auswechselbank Platz nehmen.   

"Bankdrücken fällt mir sehr schwer. Das ist eine Zeit für mich, die ich in meiner langen Karriere so nicht kennengelernt habe", sagte der Spielmacher. Im Abstiegsduell gegen Berlin könnte van der Vaart in die erste Elf zurückkehren.

Da Petr Jiracek aufgrund einer Gelb-Sperre fehlen wird, muss das Mittelfeldzentrum neu besetzt werden.   

Der Vertrag van der Vaarts an der Elbe läuft im Sommer aus - Gespräche über seine Zukunft sollen Ende März stattfinden. Van der Vaart spielte bereits von 2005 bis 2008 beim HSV und kehrte 2012 für 13 Millionen Euro von Tottenham Hotspur nach Hamburg zurück.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel