vergrößernverkleinern
Lucien Favre
Lucien Favre ist seit 2011 Trainer von Borussia Mönchengladbach © Getty Images

Borussia Mönchengladbach geht mit breiter Brust und ohne Personalsorgen in das Topspiel beim Tabellenführer FC Bayern.

"Wir haben keine Angst, gegen diese Mannschaft zu spielen. Bis jetzt haben wir in München immer ganz gut ausgesehen. Wir müssen schnell spielen und schnell denken", sagte Trainer Lucien Favre vor der Partie am Sonntag.

Der Tabellendritte, der in den vergangenen drei Gastspielen in München immerhin vier Punkte geholt hat, kann dabei aus dem Vollen schöpfen.

"Alle Spieler sind fit, wir haben keine Verletzten", sagte Favre. Zuletzt stand hinter den Abwehrspielern Martin Stranzl und Alvaro Dominguez noch ein kleines Fragezeichen.

Favre forderte für die Aufgabe beim Rekordmeister ein "intelligentes und cleveres" Auftreten seiner Mannschaft.

"Wir haben immer probiert, dort mitzuspielen. Wir brauchen vor allem Ballbesitz. Die Bayern beherrschen mehrere Varianten des Spiels. Aber ich bereite immer alle Spieler darauf vor, dass wir eine Begegnung gewinnen", sagte der Schweizer am Freitag.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel