vergrößernverkleinern
Sami Khedira von Real Madrid im Rückspiel des Achtelfinales der Champions League gegen den FC Schalke 04
Sami Khedira steht noch bei Real Madrid unter Vertrag © Getty Images

Das Interesse von Schalke 04 an Weltmeister Sami Khedira wird immer konkreter.

"Es hat erste Gespräche gegeben", sagte Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies der Bild: "Wir glauben, dass ein wieder gesunder Khedira uns helfen würde."

Auch Manager Horst Heldt bekräftigte vor dem Spiel der Schalker bei Hertha BSC das Interesse am Mittelfeldspieler von Real Madrid: " Wir sind einer von vielen Vereinen, die Interesse haben", sagte Heldt bei Sky.

Die spanische "Marca" hatte zuletzt berichtet, dass sich Khedira bereits mit S04 einig sei, mit der Bekanntgabe aber noch bis Saisonende warten wolle.

Um Khedira finanzieren zu können, müsste man nicht zuerst den formschwachen Kevin-Prince Boateng verkaufen, stellte Heldt klar: "Das ist totaler Blödsinn."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel