vergrößernverkleinern
Joe Zinnbauer muss mit dem HSV gegen Hertha BSC ran
Joe Zinnbauer muss mit dem HSV bei 1899 Hoffenheim ran © Getty Images

Trainer Joe Zinnbauer vom Hamburger SV hat die Hoffnungen auf eine Rückkehr von Stürmer Pierre-Michel Lasogga (23) gedämpft.

"Wir werden kein Risiko eingehen", sagte Zinnbauer vor dem Bundesliga-Spiel des Bundesliga-Dinos bei 1899 Hoffenheim am Samstag (ab 15.15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER): "Spieler und Trainer wollen, dass er spielt. Die Mediziner sagen eher nein. Das müssen wir noch verhandeln."

Lasogga fehlt den Hamburgern wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel schon fast die gesamt Rückrunde und stand am 16. Spieltag das letzte Mal in der Startformation. Der Angreifer brennt auf ein Comeback. "Es ist alles gut. Ich rechne mit Hoffenheim", sagte Lasogga, der in dieser Saison bei 17 Einsätzen zwei Treffer erzielt hat, der Bild: "Meine Sehnsucht nach Toren ist groß."

Auch für Lewis Holtby (24) könnte ein Einsatz gegen Hoffenheim zu früh kommen.

"Vielleicht reicht es noch nicht", sagte Zinnbauer: "Wir freuen uns auf seine Rückkehr. Wenn nicht schon am Samstag, dann ist er nächsten Freitag gegen Hertha BSC dabei."

Holtby fehlt den Hamburgern seit der Winterpause aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs.

Den Einsatz des zuletzt wenig berücksichtigten Kapitäns Rafael van der Vaart bezeichnete Zinnbauer derweil als "Option".

Der HSV wartet inzwischen seit vier Spielen auf einen Sieg und ist mit neun Punkten aus zwölf Partien das schlechteste Auswärtsteam der Liga.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel