vergrößernverkleinern
Die Wolfsburger Daniel Caligiuri (l.) und Bas Dost bejubeln ein Auswärtstor
Die Wolfsburger Daniel Caligiuri (l.) und Bas Dost bejubeln ein Auswärtstor © Getty Images

Der VfL Wolfsburg gewann zwei der letzten drei Auswärtspartien in der Liga mit fünf Toren und siegte in fünf der letzten sechs Punktspiele. Beim FSV Mainz 05 wollen die Niedersachsen ihre Serie ausbauen. Alle Daten und Fakten zum 26. Bundesliga-Spieltag in der Wettkolumne.

Der VfL Wolfsburg gewann zwei der letzten drei Auswärtspartien in der Liga mit fünf Toren. Das Team von Trainer Dieter Hecking verlor auswärts zuletzt 0:1 beim FC Augsburg, siegte aber in fünf der letzten sechs Punktspiele.

Beim FSV Mainz 05 wollen die Niedersachsen ihre Serie ausbauen und Platz zwei festigen.

Die Bilanz ihrer neun Sonntagspiele: acht Siege, ein Unentschieden.

Doch auch bei den Gastgebern läuft es gut: Die Mainzer verloren nur eine der vier Partien mit Trainer Martin Schmidt.

Zusammen mit Wettbasis.com wirft SPORT1 einen Blick auf das kommende Wochenende. Die Wettkolumne zum 26. Bundesliga-Spieltag.

Mehr Infos: Hier klicken

Die Sonntagsspiele:

FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg (Sonntag, 15.30 Uhr):

In keinem der aktuellen Bundesligastadien holte Wolfsburg im Schnitt so viele Punkte wie die 1,75 in Mainz. Die Rheinhessen blieben in der Hälfte ihrer acht Heimspiele gegen den VfL ohne Torerfolg, verloren aber auch keins der letzten drei.

FC Augsburg v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
Shinji Okazaki (r.) fand mit Mainz 05 in Augsburg zurück in die Erfolgsspur © Getty Images

Die "Wölfe" gewannen zwei ihrer letzten drei Auswärtspartien in der Liga mit fünf Toren und siegten in fünf der letzten sechs Punktspiele. Bilanz ihrer neun Sonntagspiele: acht Siege, ein Unentschieden.

Wolfsburgs nächster Treffer ist der 150. in der Bundesliga unter Heckings Regie. Kevin de Bruyne war an sechs der letzten acht Ligatreffer beteiligt.

Die Mainzer verloren nur eine der vier Partien mit Trainer Martin Schmidt, in denen sie sieben Punkte holten. In den beiden Heimspielen unter dem neuen Coach schossen sie insgesamt fünf Tore. In keiner der letzten fünf Partien lagen sie zur Pause zurück.

Hinrunde: 0:3

Die Duelle in Zahlen: Heimbilanz: 2 S, 2 U, 4 N - 9:9 Tore - Gesamtbilanz: 5 S, 4 U, 8 N - 26:24 Tore

Letzter Heimsieg: 2:0 am 24.8.13 - Letzte Heimniederlage: 0:1 am 22.1.11

Letzte Elfmeter: Mainz (3/3): Ivanschitz am 3.12.11 - Wolfsburg (4/4): Rodriguez am 8.2.14

Letzter Platzverweis: Mainz (1): Kramny am 30.10.04 - Wolfsburg (4): Gustavo am 24.8.13

Aktuelle Mainzer Schützen gegen Wolfsburg: Junior Diaz

Wolfsburger Schützen gegen Mainz: Hunt (7), Naldo (3), Perisic (2), Caligiuri, Dost, Gustavo, Rodriguez

Wettbasis-Tipp: 2 (zur Wettbasis-Vorschau)

SPORT1-Tipp: Heimsieg

 

Bayern München - Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 17.30 Uhr):

Der Rekordmeister gewann nur eins der letzten drei Heimspiele gegen den Rivalen aus den 1970er Jahren, der in sechs der letzten sieben Auftritte an der Isar genau ein Tor erzielte.

Das von Igor de Camargo am 7. August 2011 bescherte ihnen einen 1:0-Erfolg und den einzigen Sieg in den letzten 15 Gastspielen in München.

Die seit fünf Punktspielen ungeschlagenen "Fohlen" kassierten zwar mit zehn die zweitwenigsten Auswärtsgegentore aller Klubs und mit vier die wenigsten in der Rückrunde, gewannen mit dem 1:0 in Stuttgart zum Rückrundenstart aber nur eine der letzten acht Aufgaben in der Fremde.

In den letzten vier Pflichtspielen erzielten sie jeweils genau zwei Tore, von denen vier auf das Konto von Patrick Herrmann gingen.

Die Bayern gaben in den letzten 14 Heimspielen nur beim 1:1 gegen Schalke am 3. Februar Punkte ab. Die letzten vier Pflichtaufgaben daheim gewannen sie mit 21:1 Toren, und die letzten sechs Pflichtspiele mit 26:2 Toren.

In den letzten fünf Spielen bejubelte der Meister sechs "Doppelpacks" von Thomas Müller, Robert Lewandowski und Arjen Robben (je 2). Auch die Borussen Raffael und Patrick Herrmann trafen in den letzten beiden Spielen doppelt.

Hinrunde: 0:0

Die Duelle in Zahlen: Heimbilanz: 34 S, 10 U, 2 N - 116:39 Tore - Gesamtbilanz: 45 S, 28 U, 20 N - 179:115 Tore

Letzter Heimsieg: 3:1 am 9.8.13 - Letzte Heimniederlage: 0:1 am 7.8.11

Letzte Elfmeter: FCB (19/13): Müller am 24.1.14 - Borussia (12/11): Marx am 14.12.12

Letzter Platzverweis: FCB (4): Ismael am 5.8.05 - Borussia (4) Moore am 9.4.05

Aktuelle Münchner Bundesligaschützen gegen Gladbach: Pizarro (6), Ribery (3), Robben (3), Götze (2), Schweinsteiger (2), Alaba, Badstuber, Lahm, Lewandowski, Martinez, Müller

Borussen-Schützen gegen Bayern: Herrmann (3), Stranzl (2), Brouwers, Daems, Marx, Nordveidt, Raffael

Wettbasis-Tipp: 1 (zur Wettbasis-Vorschau)

SPORT1-Tipp: Heimsieg

Das Topspiel:

Schalke 04 - Bayer Leverkusen (Samstag, 18.30 Uhr):

Das 7:4 vom 11. Februar 2006 war eines der denkwürdigsten Spiele der jüngeren Bundesligageschichte, aber einer von nur drei Schalke Siegen in den letzten 16 Heimspielen gegen Leverkusen.

In den letzten drei Spielen verbuchten die "Knappen" mit jeweils zwei Treffern sieben Punkte. Die Werkself verzeichnete gegen Schalke den Vereinsrekord von zehn Platzverweisen und verspielte in zwei der letzten fünf Gastspiele in Gelsenkirchen einen 2:0-Vorsprung.

Bayer gewann als drittbestes Auswärtsteam die letzten drei Ligaspiele mit 8:0 Toren und holt bei einem Remis den 100. Punkt "auf Schalke". Nur in Stuttgart war Leverkusen mit 109 Zählern erfolgreicher.

Schalke erzielte in den letzten drei Pflichtspielen neun Treffer und ist in den 18 Runden, seit Trainer Roberto di Matteo das Zepter übernahm, mit 23 Punkten die zweitbeste Heimelf. Die einzige Heimniederlage der Saison unterlief den "Knappen" am 13. Dezember beim 1:2 gegen Köln.

Hinrunde: 0:1

Die Duelle in Zahlen: Heimbilanz: 9 S, 12 U, 9 N - 50:44 Tore - Gesamtbilanz: 16 S, 18 U, 27 N - 84:102 Tore

Letzter Heimsieg: 2:0 am 31.8.13 - Letzte Heimniederlage: 0:1 am 30.10.10

Letzte Elfmeter: Schalke (7/5): Farfan am 31.8.13 - Bayer (7/5): Kießling am 17.11.12 (Unnerstall hält)

Letzter Platzverweis: Schalke (7): Papadopoulos am 17.11.12 - Bayer (10): Jedvaj am 25.10.14

Aktuelle S04-Schützen gegen Bayer: Huntelaar (3), Choupo-Moting (3), Farfan (2), Goretzka, Höger

Leverkusener Schützen gegen Schalke: Kießling (6), Castro (2), Bellarabi, Calhanoglu, Drmic, Rolfes

Wettbasis-Tipp: 1 (zur Wettbasis-Vorschau)

SPORT1-Tipp: Unentschieden

 

Die weiteren Partien im Überblick:

 

Hannover 96 - Borussia Dortmund:

Eine Minute vor Schluss erzielte Didier Ya Konan am 18. September 2011 das 2:1 und sorgte damit für den einzigen Hannoveraner Sieg gegen Dortmund in den letzten sechs Heimspielen, in denen die Gastgeber immer das 0:1 kassierten.

Borussia Dortmund v Hannover 96 - Bundesliga-Henrikh Mkhitaryan
Henrikh Mkhitaryan wurde gegen Juventus in der Champions League ausgewechselt © Getty Images

BVB-Trainer Jürgen Klopp gewann allerdings nur zwei seiner neun Trainer-Auftritte an der Leine.

Die seit neun Runden sieglosen Niedersachsen trafen in jedem der letzten sieben Heimspiele ins Netz, gewannen davon bei vier Niederlagen aber nur das gegen Augsburg (2:0 am 16. Dezember). Das war auch ihr einziger "Dreier" in den letzten 14 Partien.

Die Westfalen holten sieben Punkte aus ihren letzten drei Gastspielen. Sie sind seit sechs Runden ungeschlagen, in denen sie nur einmal in Rückstand gerieten, und blieben dabei vier Mal ohne Gegentreffer.

In den letzten beiden Runden kamen sie aber nicht über ein 0:0 hinaus. In fünf der acht BVB-Rückrundenspiele fiel kein Tor vor der Pause.

Hinrunde: 1:0

Die Duelle in Zahlen: Heimbilanz: 7 S, 7 U, 9 N - 39:48 Tore - Gesamtbilanz: 11 S, 14 U, 22 N - 66:101 Tore

Letzter Heimsieg: 2:1 am 18.9.11 - Letzte Heimniederlage: 0:3 am 22.3.14

Letzte Elfmeter: 96 (7/5): Forssell am 14.3.09 - BVB (8/6): Reus am 19.10.13

Letzter Platzverweis: 96 (6): Gülselam am 25.10.14 - BVB (1): Valdez am 24.2.07

Aktuelle 96-Schützen gegen Dortmund: Pander (2), Andreasen, Kiyotake, Prib, Schulz

BVB-Schützen gegen Hannover: Reus (5), Großkreutz (2), Kagawa (2), Piszczek (2), Schieber (2), Blaszczykowski, Hummels, Kehl, Sahin, Subotic

Wettbasis-Tipp: X (zur Wettbasis-Vorschau)

SPORT1-Tipp: Unentschieden

 

SC Freiburg - FC Augsburg:

Die Schwaben gewannen die letzten drei Duelle mit den Breisgauern, wobei Halil Altintop jeweils einmal ins Netz traf.

Auf der anderen Seite erzielten Jonathan Schmid (drei) und Admir Mehmedi (zwei) fünf der insgesamt neun Freiburger Treffer gegen Augsburg. Die Breisgauer verbuchten in den letzten drei Heimspielen insgesamt nur einen Punkt und ein Tor.

Sie verloren ihre letzten drei Saisonaufgaben und sind seit 335 Minuten ohne Treffer. Fünf der letzten sieben Partien, von denen sie nur eine gewannen, verloren die Freiburger "zu Null".

Der FCA unterlag in den letzten drei Auswärtsaufgaben jeweils mit einem Tor Differenz und hat seit knapp einem Jahr (1:1 in Wolfsburg am 22. März 2014) in der Fremde nicht mehr remis gespielt.

Von den letzten sechs Spielen gewannen die Schwaben nur eins (1:0 gegen Wolfsburg am 7. März), und in den letzten vier blieben sie vor der Pause torlos. Sie sind mit 11:20 Toren das drittschlechteste Team der ersten Halbzeit, belegen in Durchgang zwei mit 22:12 Toren aber Rang vier.

Hinrunde: 0:2

Die Duelle in Zahlen: Heimbilanz: 2 S, 0 U, 1 N - 5:4 Tore - Gesamtbilanz: 2 S, 2 U, 3 N - 9:11 Tore

Letzter Heimsieg: 2:0 am 5.5.13 - Letzte Heimniederlage: 2:4 am 22.2.14

Letzte Elfmeter: Freiburg: Keiner - Augsburg (1/1): Verhaegh am 25.10.14

Letzter Platzverweis: Keine

Aktuelle SCF-Schützen gegen Augsburg: Schmid (3), Mehmedi (2), Schahin (2)

Augsburger Schützen gegen Freiburg: Werner (3), Altintop (3), Mölders (2), Verhaegh (2)

Wettbasis-Tipp: 2 (zur Wettbasis-Vorschau)

SPORT1-Tipp: Heimsieg

 

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt:

Die einzige Stuttgarter Niederlage in den letzten sieben Heimspielen gegen Frankfurt, das 1: 2 vom 3. Oktober 2010, brachte Trainer Christian Gross um seinen Job. Es war das einzige der letzten 28 Heimspiele gegen die Eintracht, in denen die Schwaben mit einem Rückstand in die Pause gingen.

Huub Stevens durchlebt mit dem VfB Stuttgart momentan eine schwere Krise
Huub Stevens steht mit dem VfB Stuttgart mächtig unter Druck © Getty Images

Der VfB verlor nur zwei der letzten 15 Duelle und erzielte den Vereinsrekord von 97 Heimtoren gegen die Elf vom Main. Der Tabellenletzte ist seit neun Partien sieglos, in denen er sechs Mal ohne Torerfolg blieb, gewann keins der letzten neun Heimspiele und ist mit drei Punkten die erfolgloseste Elf der Rückrunde.

Die Hessen verzeichneten in den letzten sechs Auswärtsaufgaben nur zwei Zähler und 17 Gegentore. Sie siegten aber in zwei der letzten drei Partien, in den Alexander Meier insgesamt fünf Treffer erzielte.

Seit dem 0:4 gegen den FC Bayern vom 8. Mai trafen die Frankfurter in 14 Partien in Folge ins Netz. Ihre 14 Elfmetertore gegen den VfB sind Vereinsrekord.

Hinrunde: 5:4

Die Duelle in Zahlen: Heimbilanz: 26 S, 10 U, 7 N - 97:52 Tore - Gesamtbilanz: 39 S, 19 U, 29 N - 163:145 Tore

Letzter Heimsieg: 2:1 am 28.10.12 - Letzte Heimniederlage: 1:2 am 3.10.10

Letzte Elfmeter: VfB (9/5): Ibisevic am 22.9.13 (neben das Tor) - Eintracht (15/14): Amanatidis am 22.4.06

Letzter Platzverweis: VfB (5): Delpierre am 3.10.10 - Eintracht (9): Seferovic am 25.10.14

Aktuelle VfB-Schützen gegen Frankfurt: Gentner (4), Harnik (4), Abdellaoue (2), Ibisevic (2), Werner (2), Niedermeier, Rausch

Eintracht-Schützen gegen Stuttgart: Meier (5), Valdez (4), Madlung (3), Aigner (2), Russ (2), Chandler, Flum

Wettbasis-Tipp: 2 (zur Wettbasis-Vorschau)

SPORT1-Tipp: Auswärtssieg

 

1.FC Köln - Werder Bremen:

Miroslav Klose war am letzten von nur sechs Bremer Siegen in Köln (4:1 am 11. Dezember 2005) mit einem "Doppelpack" beteiligt.

In den folgenden vier Gastspielen dort gelang Werder insgesamt nur ein Treffer. Nur in München (0,65) und Augsburg (0,25) holten die Norddeutschen im Schnitt weniger Zähler als die 0,67 in Köln.

Die Rheinländer feierten zu Hause gegen Bremen ihre meisten Siege (26) und Tore (93). In der Saison-Heimtabelle liegen sie mit zwölf Punkten aber nur auf Rang 16. Zudem schossen sie zu Hause mit neun die zweitwenigsten Tore, während die Hanseaten aus den letzten drei Partien in der Fremde sieben Punkte holten.

Der FC verzeichnete den Saisonrekord von sieben 0:0 (fünf zu Hause) und gewann mit dem 4:2 gegen Frankfurt am 8. März nur eine der letzten sechs Aufgaben. Die Kölner stellen mit 31 Gegentoren die fünftbeste Abwehr der Liga, die Bremer mit 53 Gegentoren die schlechteste. Werder verlor drei der letzten vier Pflichtspiele mit insgesamt zwölf Gegentoren.

Hinrunde: 1:0

Die Duelle in Zahlen: Heimbilanz: 26 S, 10 U, 6 N - 93:49 Tore - Gesamtbilanz: 33 S, 19 U, 33 N - 147:139 Tore

Letzter Heimsieg: 3:0 am 22.1.11 - Letzte Heimniederlage: 1:4 am 11.12.05

Letzte Elfmeter: Köln (7/7): Polster am 9.5.97 - Werder (16/15): Pizarro am 5.11.11

Letzter Platzverweis: Köln (8): Sereno am 5.11.11 - Werder (3) Wehlage am 17.2.02

Aktuelle FC- Schützen gegen Bremen: Helmes (3), Risse, Ujah

Werder-Schützen gegen Köln: Fritz

Wettbasis-Tipp: X (zur Wettbasis-Vorschau)

SPORT1-Tipp: Unentschieden

 

SC Paderborn - TSG Hoffenheim (alle Samstag, 15.30 Uhr):

Von seinen ersten acht Heimspielen im Oberhaus verlor der Neuling nur eins. In den folgenden vier aber unterlag Paderborn mit 1:14 Toren, und in den letzten vier Partien der Saison setzte es für die Ostwestfalen vier Pleiten mit 0:15 Treffern.

In acht der letzten neun Begegnungen blieben sie ohne Torerfolg, und ihre 22 Gegentore in der Rückrunde sind Liga-Höchstwert.

Die Kraichgauer, die ihre bisherigen drei Pflichtspiele gegen Paderborn "zu Null" gewannen, verbuchten in den letzten vier Auswärtspartien nur beim 1:1 in Freiburg am 21. Februar einen Punkt. Sie verloren allerdings nur eine der letzten fünf Aufgaben (1:3 in Schalke am 7. März).

Hoffenheim erzielte mit 23 Treffern in der ersten Halbzeit die drittmeisten aller Klubs, Paderborn mit fünf die wenigsten. In den letzten vier Runden kassierte der Aufsteiger je ein "Joker"-Gegentor.

Hinrunde: 0:1

Letzte Elfmeter: Hoffenheim (1/0): Rudy am 25.10.14 (Pfosten) - Paderborn: Keiner

Letzter Platzverweis: Keine

Aktuelle TSG-Schützen gegen Paderborn: Volland

SCP-Schützen gegen Hoffenheim: Keine

Wettbasis-Tipp: 2 (zur Wettbasis-Vorschau)

SPORT1-Tipp: Auswärtssieg

Alle Infos: http://www.wettbasis.com/sportwetten-tipps/

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel