vergrößernverkleinern
1. FC Koeln v Hertha BSC - Bundesliga RheinEnergieStadion
Der 1. FC Köln trägt seine Heimspiele im RheinEnergieStadion statt © Getty Images

Die Polizei Köln hat am Mittwoch die Wohnungen dreier Personen durchsucht, die an Ausschreitungen während des Bundesligaspiels zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt (4:2) am 8. März beteiligt gewesen sein sollen. Dabei fanden die Beamten Beweismittel und stellten sie sicher.

Das teilte die Polizei mit.

Insgesamt müssen sich nach einer Schlägerei verfeindeter Problemfan-Gruppen in der Kölner Innenstadt 41 Personen in einem Verfahren wegen Landfriedensbruchs verantworten.

21 Personen stammen aus dem Bereich Köln, 20 aus dem Raum Frankfurt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel