vergrößernverkleinern
Bruno Hübner Eintracht Frankfurt
Bruno Hübner ist seit Mai 2011 bei Eintracht Frankfurt © Getty Images

Sportvorstand Bruno Hübner von Eintracht Frankfurt bangt nach dem Ausfall von Torjäger Alexander Meier um einen positiven Saisonausgang der Hessen.

"Wir müssen aufpassen, dass sich eine ordentliche Saison nicht ins Negative verkehrt", sagte Hübner dem hr. Die Qualifikation für die Europa League sei nach dem Meier-Schock ohnehin "total schwer geworden".

Meier, der mit 19 Treffern die Torschützenliste der Bundesliga anführt, wurde am Dienstag in Basel erfolgreich an der Patellasehne operiert. Wegen der Knieverletzung wird der 32-Jährige seinem Verein in dieser Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen.

"Wir brauchen seine Torgefahr, seine Qualität ist unumstritten. Er ist für uns ein Leistungsträger", sagte Hübner.

Immerhin: Den Abstieg müssen die Frankfurter, die derzeit als Achter vier Punkte hinter den internationalen Rängen liegen, nicht mehr fürchten.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel